Verkehrsunfall BAB30

Datum: 5. Januar 2017 
Alarmzeit: 18:26 Uhr 
Alarmierungsart: FME 
Art: Hilfeleistung  
Einsatzort: BAB30, FR Westen 
Mannschaftsstärke: 59 
Fahrzeuge: ELW , GW-G , HAB , LF 16 TS , MTF , RW 1 , TLF 16/25 , TLF 20/40 SL  
Weitere Kräfte: Autobahnmeisterei, Autobahnpolizei, Notfallseelsorger EL-Süd, RTW Lünne, RTW Rheine, RTW Salzbergen 


Einsatzbericht:

Der erste Einsatz im Jahr 2017 führte die Wehrleute der FF Salzbergen wieder auf die BAB30. In der Nähe des letzten Einsatzortes kurz vor dem Schüttorfer Kreuz war dieses Mal ein PKW nach einer Berührung mit einem LKW verunfallt und zwischen den Mittelleitplanken der beiden Fahrtrichtungen senkrecht zum Stillstand gekommen.
Aufgrund der ersten Meldungen war anfangs nur der Rettungsdienst alarmiert worden, der beim Eintreffen an der Einsatzstelle die Feuerwehr nachforderte. Als diese vor Ort ankamen, waren die 3 Insassen des PKWs nicht mehr in dem Auto. Die Wehrleute kümmerten sich um die Absicherung des Einsatzortes, stellten den Brandschutz sicher und reinigten später grob die Einsatzstelle, so dass der gestaute Verkehr an der Unfallstelle vorbeigeführt werden konnte.
Nachdem das Unfallauto geborgen war und keine Gefahr mehr vorlag, konnten die Einsatzkräfte abrücken und die Autobahnmeisterei die Strasse reinigen und wieder für den Verehr freigeben.
Für die FF Salzbergen war der Einsatz nach rund 2 Stunden beendet.

Polizeibericht:
POL-EL: Emsbüren – Unfall auf A30, drei Schwerverletzte
Emsbüren (ots) – Am Donnerstagabend ist es auf der A30 zwischen Salzbergen und dem Schüttorfer Kreuz zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Ein 33-jähriger Mann war gegen 18 Uhr mit seinem Vierzigtonner in Richtung Niederlande unterwegs. In Höhe Emsbüren scherte er nach links aus um einen vor ihm fahrenden Lkw zu überholen. Dabei übersah er, dass sich von hinten ein BMW näherte. Das Auto wurde durch den Sattelzug gegen die Mittelschutzplanke gedrückt, hob ab und kam auf dem Dach liegend, zwischen den Schutzplanken zum Stillstand. Der 20-jährige Fahrer und seine beiden jeweils 19-jährigen Mitfahrer wurden schwer aber nicht lebensgefährlich verletzt. Die drei jungen Männer aus Bockhorst wurden in umliegende Krankenhäuser eingeliefert. Der 33-jährige Unfallverursacher aus Osnabrück blieb unverletzt. Am BMW entstand Totalschaden. Der Lkw wurde indes nur leicht beschädigt. Neben der Polizei waren drei Rettungswagen, die Feuerwehr Salzbergen und die Autobahnmeisterei aus Schüttorf vor Ort im Einsatz. In Richtung Niederlande war die Fahrbahn bis etwa 0 Uhr voll gesperrt.

Presseberichte:
NMW-TV
EV1.TV
LT
GN
Süd-Ems-Media

Kommentare sind geschlossen.