Verkehrsunfall – Eingeklemmte Person

Datum: 1. Juli 2018 
Alarmzeit: 2:53 Uhr 
Alarmierungsart: FME 
Art: Technische Hilfeleistung  
Einsatzort: Schüttorfer Straße 
Mannschaftsstärke: 28 
Fahrzeuge: ELW , LF 16 TS , RW 1 , TLF 16/25 , TLF 20/40 SL  
Weitere Kräfte: Autobahnpolizei, NEF Nordhorn, Polizei Bad Bentheim, Polizei Spelle, RTW Lünne, RTW Rheine 


Einsatzbericht:

Von Samstag auf Sonntag Nacht wurde die Freiwillige Feuerwehr Salzbergen um 2:53 alarmiert. Nach einem Verkehrsunfall auf der Schüttorfer Straße forderte die Polizei die Feuerwehr an, um eine Person schonend aus einem PKW zu befreien. Nach der Ankunft wurde in Absprache mit dem Rettungsdienst ein erweiterter Zugang geschaffen und die Person konnte schonend aus dem Fahrzeug befreit und dem Rettungsdienst übergeben werden. 
Weiterhin wurde die Unfallstelle ausgeleuchtet und die Polizei bei der Verkehrssicherung unterstützt. Nach etwas über 2 Stunden war der Einsatz beendet. (Ma)

Polizeibericht:
Salzbergen – Verkehrsunfall mit zwei schwer Verletzten
Salzbergen (ots) – Heute Nacht kam es gegen 02:30 Uhr auf der Schüttorfer Straße zu einem Verkehrsunfall. Zwei junge Menschen zogen sich dabei schwere Verletzungen zu. Der 18-jährige Fahrer eines VW Golf fuhr die Schüttorfer Straße aus Salzbergen kommend in Richtung Schüttorf. Aufgrund einer vorangegangen Straßenverkehrsgefährdung sollte das Auto durch eine Streifenwagenbesatzung kontrolliert werden. Der junge Mann beschleunigte sein Auto und flüchtete mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit. Dabei verlor er die Kontrolle über sein Auto, kam nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Der 18-Jährige sowie seine ebenfalls 18-jährige Beifahrerin wurden mit schweren Verletzungen in das Bonifatiuskrankenhaus nach Lingen gebracht. Die Freiwillige Feuerwehr aus Salzbergen war mit fünf Fahrzeugen und 28 Kräften ebenfalls vor Ort eingesetzt. An dem Auto entstand Totalschaden. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Pressebericht:
NWM-TV
LT (11.10.18)

Kommentare sind geschlossen.