Öl/Benzin aus LKW

Am Dienstagmorgen wurde die Gefahrguteinheit der FF Salzbergen auf die BAB30 gerufen. Hier stand auf dem Parkplatz Emstal-Süd ein LKW, aus dem Diesel aus dem Tank austrat. Nach Eintreffen wurde umgehend begonnen, den verbliebenen Kraftstoff aufzufangen und den Tank abzupumpen. Im Laufe des Einsatzes stellte sich heraus, dass der Fahrer schon auf der BAB31 ein Metallteil überfahren hatte, welches den Dieseltank beschädigte. Die Autobahnmeisterei kümmerte sich um die Absicherung der Einsatzstelle auf dem Parkplatz und beauftragte eine Fachfirma mit der Reinigung der Autobahnen 31 und 30 und des Parkplatzes. Die Wehrmänner konnten, nach Reinigung der Ausrüstungsgegenstände am Feuerwehrhaus, den Einsatz nach gut 2,5 Stunden beenden. (Cs)

Weiterlesen

Ölspur

Eine Ölspur auf der Neuenkirchener Straße erforderte die Anwesenheit der FF Salzbergen. Zur Absicherung wurden entsprechende Warnschilder aufgestellt und mit der Reinigung der Straße wurde eine Fachfirma beauftragt. Für die Feuerwehr war der Einsatz nach einer knappen halben Stunde beendet. (kn)

Weiterlesen

Anforderung Gefahrgutzug

Am Montagmorgen ereignete sich auf der BAB 31 im Bereich Emsbüren ein LKW Unfall. Da sich im Laufe des Einsatzes herausstellte, dass der LKW teilweise Gefahrenstoffe beförderte, wurde der Gefahrgutzug Emsland Süd hinzualarmiert. Aus dem Bereich Salzbergen machte sich daher die speziell dafür ausgebildete CBRN-Gruppe auf den Weg zur Einsatzstelle, um die dort eingesetzten Kameraden zu unterstützen. Vor Ort konnten dann unter Schutzanzügen und schwerem Atemschutz die Gefahrenstoffe geborgen werden. Nach etwa 9 Stunden konnte der Einsatz für die Gefahrgutkomponente beendet werden. (kn)

Weiterlesen

Nachlöscharbeiten

Am Freitagmorgen stellte ein Feuerwehrkamerad auf dem Weg zur Arbeit eine Rauchentwicklung im Bereich des Waldbrandes vom Mittwoch fest. Eine Erkundung ergab, dass es ein paar Glutnester gab, die abgelöscht werden mussten. 5 Wehrmänner waren knapp 2 Stunden mit den Nachlöscharbeiten beschäftigt, bei denen mit Hilfe der Wärmebildkamera der Waldboden auch noch einmal intensiv betrachtet wurde. (Cs)

Weiterlesen

Flächenbrand

Am Mittwochnachmittag wurde die FF Salzbergen gegen 14:00 Uhr zu einem Flächenbrand nahe der Gemeindegrenze zu Neuenkirchen gerufen. Hier war ein Stoppelfeld in Brand geraten und die Wehrleute aus Neuenkirchen waren bereits tätig. Da der Einsatzort aber noch klar auf Salzbergener Gebiet lag, wurde entsprechend nachalarmiert. Auf einer Fläche von rund 150 mal 50 Metern brannte das Feld und das Feuer lief in ein angrenzendes Waldstück. Der Salzbergener Einsatzleiter ließ umgehend umfangreiche Kräfte hinzurufen. So kamen neben der Feuerwehr Emsbüren mit 2 Tanklöschfahrzeugen und der WF H&R mit der Drohne zur Lageerkundung aus der Luft auch mehrere Landwirte und Lohnunternehmer mit insgesamt 8 Güllefässern zum Einsatz. Diese Fässer, mit denen notwendiges Löschwasser in großen Menge an die Einsatzstelle gebracht wurden, leisteten unschätzbare Dienste und die Eigentümer der Güllefässer stellten diese auch umgehend zur Verfügung. Von dem nächsten Hydranten, der in knapp 2 km Entfernung auf Neuenkirchener Gebiet lag, wurde außerdem…

Weiterlesen