Person im Waser

Am Sonntagnachmittag wurden die FF Salzbergen und weitere Einheiten zu einer Personensuche an den Hengemühlensee gerufen. Eine Badegast war untergegangen und die Begleiter konnten ihn nicht mehr finden. Umgehend machten sich alle verfügbaren Kräfte auf den Weg in den Ortsteil Holsterfeld. Auch waren Taucher aus Rheine und Lingen sowie der Rettungshubschrauber und der Rettungsdienst alarmiert worden. Als Erstes wurde das Rettungsboot der FF Salzbergen zu Wasser gelassen und schon noch kurzer Zeit konnte von der Besatzung die Person unter Wasser ausgemacht werden. Zwei Wehrleuten sprangen ins Wasser und konnten das Opfer bergen. Die Taucher brauchten nicht mehr tätig werden. Die Polizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen und nach knapp 1,5 Stunden war der Einsatz für die rund 60 eingesetzten Kräfte beendet. (Cs) Polizeibericht: 38-Jähriger an Freizeitsee verstorben Am Sonntagnachmittag ist es am Hengemühlensee an der Holsterfeldstraße zu einem tödlichen Badeunfall gekommen. Ein 38-jähriger polnischer Staatsbürger war mit mehreren Freunden gegen…

Weiterlesen

Straßenreinigung

Am späten Nachmittag wurden die Kameraden der FFS zur einer Straßenreinigung alarmiert. Auf einem Parkstreifen am Sportplatz war eine ca. 10 m x 4 m große Fläche mit Öl verunreinigt. Die Fläche wurde durch die FFS mit einem Spezialreiniger gesäubert. Der Einsatz war nach ca. 30 Minuten beendet. (ts)

Weiterlesen

Baum auf Straße

Am Freitagabend wurde die FF Salzbergen mit dem Stichwort H1_Unwetter_klein in den Nepomukweg an der Ems alarmiert. Ein umgestürtzter Baum blockierte die Straße. Zügig wurde die Gefahr beseitigt und so war der Einsatz nach etwa einer halben Stunde beendet. (Ma)

Weiterlesen

Industrie / Gewerbe

Am Dienstagmittag wurde um 13:30 Uhr ein Teil der Feuerwehr Salzbergen alarmiert, da in einem Industriebetrieb die BMA ausgelöst hatte. Als sich die Wehrleute noch auf der Anfahrt befanden, lösten die Melder ca. 2 Minuten später erneut aus. Dieses Mal für für die ganze Wehr und mit dem Alarmstichwort „Industrie und Gewerbe“. Ein Firmenmitarbeiter hatte der Leitstelle das Feuer in einer Laseranlage bestätigt. Bei Eintreffen der ersten Kräfte war die Halle bereits geräumt und Löschmaßnahmen mittels fahrbarer Löscher durch die Mitarbeiter begonnen. Das Feuerwehr war in der Absauganlage der Maschine und die Wehrleute übernahmen unter Atemschutz weitere Maßnahmen. Nach rund 30 Minuten konnte Feuer aus gemeldet werden und der Einsatz war nach knapp einer Stunde beendet. (Cs)

Weiterlesen

Umgestürzter Baum

Am Ostermontag wurde die FF Salzbergen mit dem Stichwort H1_Unwetter_klein alarmiert. Ein umgestürtzter Baum blockierte die Straße. Zügig wurde die Gefahr beseitigt und so war der Einsatz nach etwa einer halben Stunde beendet. (kn)

Weiterlesen